Mit diesem Training wirst du fit für den Alltag

funktionelles Outdoor Training

Mit diesem Training wirst du fit für den Alltag

Hier verraten wir dir warum funktionelles Training effektiver ist, als Gerätetraining.

Unfit obwohl du regelmäßig ins Fitnessstudio gehst?

Gehst du auch regelmäßig ins Fitnessstudio um dich fit und in Form zu halten und hast im Alltag trotzdem das Gefühl doch nicht so richtig fit zu sein?

funktionelles Training vs. konventionelles training

Der Unterschied zwischen konventionellem Fitnesstraining und funktionellem Fitnesstraining ist, es nicht ausschließlich um das zusätzliche Verbrennen von Kalorien oder den Aufbau eines bestimmten Muskels geht sondern dass ein funktionelles Ziel im Vordergrund steht. Beispielsweise für eine bestimmte Sportart oder eben für einen vitalen Alltag.  

ist funktionelles training überhaupt etwas für jeden?

Ja, solange du gesund bist und keine körperlichen Einschränkungen hast, wird es dir sicher gut tun! Überleg doch mal: Wann in deinem Alltag bewegst du nur einen Muskel oder nur ein Gelenk? Wenn du beispielsweise deine Einkaufstasche aus dem Auto hebst, brauchst du die Kraft deiner Arme um sie zu tragen, aber gleichzeitig stabilisiert deine Bauchmuskulatur deinen gesamten Rumpf, was du immer dann merkst, wenn die Tasche besonders schwer ist. Und natürlich tragen dich deine Beine mit der Tasche in deine Wohnung…

Wenn du jetzt also im Fitnessstudio an der Beinpresse deine Beine trainierst, muss dein restlicher Körper in dieser Zeit nichts machen. Um den restlichen Körper zu trainieren, müsstest du danach noch an die Brustpresse, die Rudermaschine usw.

Im Vergleich trainierst du bei einer freien Kniebeuge zwar primär deine Beine und deine Gesäßmuskeln, aber du stabilisierst automatisch deinen Rumpf in dem du deine Bauchmuskeln anspannen musst. Hältst du dabei noch ein Gewicht wie bspw. einen Medizinball in den Händen bist du deiner Alltagssituation mit den Einkaufstaschen schon sehr nahe, oder? ;-)

Du optimierst deinen Körper also für den Alltag.

warum du mit funktionellem training fitter wirst

Weil statt einzelner Muskeln ganze Muskelgruppen bewegst, was an sich schon mal zeiteffektiver ist. Denn du trainierst ja mehr Muskeln in der gleichen oder sogar in kürzerer Zeit. Gleichzeitig ist es für deinen Körper aber auch anstrengender, wenn er “mehr zu tun hat” und darum verbrennst du schon während einem Functional-Workout mehr Kalorien als beim Gerätetraining.

Du wirst dadurch

  • mehr Kraft aufbauen,

  • Bewegungen schneller ausführen können oder auch schneller gehen und laufen können,

  • mehr Ausdauer haben,

  • eine bessere Koordination haben, weil dein Training komplexer wird

  • und beweglicher werden, weil du dich frei bewegst anstatt in einer Maschine zu stehen oder sitzen.

Equipment für funktionelles Training können sein:

  • Kettlebells

  • Schlingentrainer (bekannt als TRX)

  • Hanteln

  • Koordinationsleitern

  • Sandbags

  • Training Ropes

  • Minibands

  • Superbands

  • Blackroll

  • Medizinbällen

Du willst dieses Equipment und diese Trainingsform selbst mal ausprobieren? Dann buche ein kostenloses Probetraining bei GREENLETICS.

Fazit

Funktionelles Training bereitet dich perfekt auf deinen Alltag vor und hilft dir ihn leichter zu meistern und bis ins hohe Alter vital zu sein. Du bist außerdem besser geschützt vor Sport- und Alltagsverletzungen.