Wie du dich mit funktionellem Training auf die Outdoor-Saison vorbereitest

OutdoorSaisonVorbereitung.png

Der Winter ist vorbei und endlich können die Kletterer, Wanderer oder Mountainbiker unter euch wieder die Freizeit mit euren Hobbies verbringen. Und dann, nach dem langen Winter endlich wieder on tour, passiert es - du verletzt dich oder holst dir eine satte Erkältung. Das ist enorm ärgerlich, weil du dich ja gefreut hast, endlich wieder durchzustarten.

Wir geben dir wichtige Tipps, wie du solch ein Szenario vermeiden kannst: 

Erhalte deine Fitness auch im Winter

Ein gewisses Maß an Ausdauer, Kraft und Kondition ist auch für Hobbysportler wichtig.
Wer diese das ganze Jahr über zumindest moderat trainiert, leistet einen großen Beitrag zur Verletzungsprofilaxe. Denn unser Alltag, den wir meist sitzend mit wenig Bewegung verbringen, unterfordert unseren Körper. Gehen wir ab Frühjahr wieder mehr unseren Outdoor-Hobbies nach, sind wir häufig nicht optimal auf den „Kaltstart“ vorbereitet.

  • Bei vielen Aktivitäten, wie z. B. Wandern oder Radfahren, werden die Muskeln häufig einseitig beansprucht. Daraus ergibt sich ein Ungleichgewicht zwischen den Muskelgruppen, das zu sogenannten muskulären Dysbalancen führen kann.
    Dem kannst du mit regelmäßigen Ganzkörperworkouts entgegenwirken. Beim funktionellen Ganzkörpertraining werden alle Muskelgruppen mit einer Vielzahl von Übungen ganzheitlich trainiert.
  • Unser Gleichgewichtssinn bzw. die Trittsicherheit ist im Alltag in der Regel selten gefragt und sollte daher, bevor es auf die nächste Tour geht, trainiert werden.
    Wenn du dein Fitnesstraining auf unebenen und natürlichen Untergründen machst, bist du optimal auf die Bedingungen beim Outdoor Sport vorbereitet. Der natürliche Untergrund beim Training im Freien sowie die Art der durchgeführten Übungen fördert die Stabilität.
     
  • Wir verbringen die meiste Zeit in geheizten und geschlossenen Räumen. Gehen wir dann am Wochenende auf Outdoor-Tour hat das Immunsystem erstmal zu kämpfen. Das ersehnte Outdoor-Wochenende kann dann mit einer Erkältung enden.
    Wenn du dich das ganze Jahr über regelmäßig im Freien bewegst, ist dein Immunsystem stark genug, dass du dich trotz Schwitzen und im Frühjahr häufig noch frischer Luft nicht erkältest. Der Aufenthalt im Freien hat aber noch viel mehr Vorteile, die du in unserem Artikel dazu erfahren kannst. 
     
  • Bei schwierigen Trekkingexpeditionen ist ein hohes Maß an mentaler Stärke gefordert, während wir im Alltag doch allzu gern bereit sind, dem inneren Schweinehund nachzugeben.
    Gehst du regelmäßig zum Fitnesstraining, weiß dein Belohnungszentrum im Gehirn schon, was auf die Überwindung hin folgt. Nämlich eine ordentliche Portion Glückshormone. Und da du auf Grund des regelmäßigen Trainings fit bist, müssen dir größere Herausforderungen nicht mehr so viel Angst machen. Du wirst sie meistern!

Buche jetzt dein Probetraining für ein Outdoor Workout an der frischen Luft!